6. SPIELTAG 13.11.2017

Es stand das Spitzenspiel auf dem Programm, jedenfalls vom aktuellen Stand in der Tabelle gesehen.

Zu Gast war der Meister und Pokalsieger, jene Mannschaft, die uns in unseren bisherigen Pflichtspielen die einzige Niederlage auf dem Platz beibringen konnte.

Wir hatten uns trotzdem viel vorgenommen, aber aus beruflichen Gründen konnten wir dann doch nicht mit unserer geplanten Anfangsformation beginnen.

Diese Verunsicherung machte sich der Gegner sofort zu Nutze, so dass wir nach 3 Minuten bereits 0:2 hinten lagen.

Es stand also zu befürchten, wie schon in der vergangenen Saison im Pokal, erneut deklassiert zu werden.

Doch unsere Mannschaft zeigte Moral und gab sich nicht auf, insbesondere in der 2. Halbzeit konnten wir das Spiel sogar offen gestalten, den Abstand aber leider nicht verkürzen.

So wurde es am Ende eine Niederlage, doch wir konnten erhobenen Hauptes das Spielfeld verlassen.

Torschützen; Christian Carow, Henry Ollendorf, Enno Welke jeweils 1 Treffer

TSG OBERSCHÖNEWEIDE - FC OLDIE 79 3:6 (1:4)

----------------------------------------------------------------------

5. SPIELTAG 06.11.2017

Es war das Spitzenspiel des Spieltages und es hielt was es versprach, Einsatzwille und Dramatik waren kaum zu überbieten.

Die ersten zehn Minuten standen wir enorm unter Druck und hatten kaum Ballbesitz, vielmehr hatten wir Glück, dass wir nicht mehrere Gegentreferr bekamen.

Nach und nach konnten wir uns aus der Umklammerung befreien, insbesondere Dank Ayhan Cagir und Jens Rademacher, und dann konnten wir auch eigene Akzente setzen, endlich kamen wir auch zu Torchancen, doch in der ersten Halbzeit konnten wir keine davon nutzen.

In der zweiten Halbzeit wurde es dann ein unvergesslicher Fight, ein offener Schlagabtausch.

Insgesamt lagen wir dreimal mit zwei Treffern in Rückstand, aber mit unglaublicher Moral kamen wir immer wieder zurück.

Auch wenn der Gegner am Ende mehr Chancen hatte und der Sieg für die Gastgeber nicht unverdient gewesen wäre, haben wir doch noch ein Unentschieden erzwungen.

Jens Rademacher konnte 4 Minuten vor Schluss den Ausgleich erzielen, in einem Spiel das keiner so schnell vergessen wird.

Torschützen: Henry Ollendorf 2 Treffer, Jens Rademacher und Marcel Urban jeweils 1 Treffer

FC HORRIDO 78 - TSG OBERSCHÖNEWEIDE 4:4 (1:0)

-----------------------------------------------------------------------------

 

3. SPIELTAG 25.09.2017

Es stand ein ganz besonderes Spiel auf dem Programm, Gegner war unser Mitaufsteiger aus der anderen Staffel und von dieser Mannschaft spielen seit Beginn der Saison mit Jens Lemke und Jens Rademacher jetzt auch noch zwei Spieler bei uns.

Unser Ehrgeiz war geweckt und wir wollten natürlich weiter ungeschlagen bleiben.

Dann wurde es auch ein Spiel das keiner so schnell vergessen wird.

Wir spielten ein Pressing mit hohem Tempo und tollen Spielzügen, wir machten ein fulminantes Spiel, wir erarbeiten uns Chancen am Fließband.

Doch unser altbekanntes Problem wurde in diesem Spiel in allen Belangen übertroffen, die Chancenverwertung.

Auch wenn der gegnerische Torwart eine glanzvolle Leistung abgeliefert hat, so blieben immer noch genügend Chancen, als er bereits geschlagen war und wir den Ball dennoch nicht über die Linie brachten.

So kam es wie es kommen musste, trotz der erlösenden Führung Mitte der 2. Halbzeit, spielten wir mit zu hohem Risiko weiter und der Gegner nutzte seine einzige echte Torchance im Spiel zum Ausgleich.

Trotz wütender Angriffe bis zur letzten Sekunde gelang uns der Siegtreffer nicht.

Christian Carow und Jens Rademacher ragten aus der Mannschaft in diesem Spiel heraus , aber auch die beiden müssen mit dem Wermutstropfen leben, nicht den Siegtreffer erzielt zu haben.

Torschütze: Jens Lemke 1 Treffer

SG SENAT/BERLINER VOLKSBANK A - TSG OBERSCHÖNEWEIDE 1:1 (0:0)

--------------------------------------------------------------------------------------------

4. SPIELTAG 12.10.2017 UND

2. HAUPTRUNDE POKAL 16.10.2017

Eichkamp

Urlaubsbedingt aber auch arbeitsbedingt war es in den letzten 2 Wochen etwas ruhig geworden mit unserer Berichterstattung.

Deshalb die Aktualisierung auch in Kurzform, da die Begegnungen schon lange Geschicht sind.

Am 4. Spieltag wurden wir unserer Favoritenrolle gerecht und konnten den Gegner jederzeit beherrschen.

Wenn es auch nach Berichten von Augenzeugen ein Sieg ohne Glanz gewesen ist, so war er doch jederzeit ungefährdet.

Torschützen: Jan Linke 2 Treffer, Ayhan Cagir und Christian Carow jeweils 1 Treffer

In der 2. Hauptrunde des Pokals sah der Gegner keine Chance und hat auf das Spiel verzichtet, so sind wir in das Achtelfinale eingezogen.

Die Auslosung steht noch aus.

SC EICHKAMP - TSG OBERSCHÖNEWEIDE 0:4 (0:3)

TSG OBERSCHÖNEWEIDE - SG BA CHARLOTTENBURG 6:0 WERTUNG

-------------------------------------------------------------------------------------------

2. SPIELTAG 18.09.2017

Nach dem sehr guten Auftakt in der Vorwoche, wollten wir natürlich an die gute Leistung anknüpfen.

Wir begannen konzentriert und ließen dem Gegner kaum Entfaltungsmöglichkeiten, erspielten uns aber selber gute Gelegenheiten.

Folgerichtig gingen wir 2:0 in Führung, Pressing und sehenswerte Spielzüge waren den Treffern vorausgegangen.

Leider verloren wir gegen Ende der ersten Hälfte unsere Linie, kamen kaum noch ins Spiel, auch weil die Lücken zwischen Abwehr und Angriff zu groß wurden.

Aus einem taktischen Fehler bei einer Standardsituation mussten wir sogar einen Gegentreffer hinnehmen, so dass es zur Halbzeit eng wurde.

In der zweiten Hälfte fanden wir wieder ins Spiel und der Gegner musste auch dem Tempo Tribut zollen.

So kamen wieder sehenswerte Spielzüge zustande und damit auch Torchancen und Tore zu einem am Ende ungefährdeten Sieg.

Aus einer insgesamt guten Mannschaftsleistung ragten Ayhan Cagir, Christian Carow und Enno Welke noch heraus.

Torschützen: Ayhan Cagir 2 Treffer, Jan Linke 2 Treffer, Henry Ollendorf 1 Treffer bei einem Eigentor

TSG OBERSCHÖNEWEIDE - BSG ZOLL SG BERLIN A 6:2 (2:1)

--------------------------------------------------------------------------------------