9. SPIELTAG 19.11.2018

Mit der Erfahrung aus der letzten Saison, wussten wir, der Gegner ist besonders auf heimischen Platz sehr unangenehm zu bespielen.

Gerade in den Heimspielen hat Axel Springer immer alle Mann an Bord.

So war es auch diesmal und mit 2 sehr schnellen und dribbelstarken Spitzen, machten sie uns das Leben auch sehr schwer.

Trotz einer zwischenzeitlichen 2.0 - Führung konnten wir uns nie sicher sein, folgerichtig fiel dann auch vor der Pause noch der Anschlusstreffer, auch weil wir gegen Ende der ersten Halbzeit unsere Ordnung verloren.

In den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit erhöhte der Gegner weiter den Druck und so wackelten wir doch einige Male.

Aber mit Einsatzstärke und Moral erkämpften wir uns auch wieder spielerische Sicherheit, so dass es am Ende zum Sieg reichen sollte.

In diesem hart umkämpften Spiel war Jens Rademacher der Mann des Tages, als Allrounder in Abwehr und Mittelfeld, brachte er immer wieder Ruhe und Linie ins Spiel und mit seiner hohen Laufbereitschaft ist er ohnehin immer ein Vorbild.

Torschützen: Henry Ollendorf 2 Treffer, Jan Linke 1 Treffer

BSG AXEL SPRINGER - TSG OBERSCHÖNEWEIDE 1:3 (1:2)

---------------------------------------------------------------------------------------------------

8. SPIELTAG 12.11.2018

Die Voraussetzungen waren denkbar ungünstig, nach 3 Spielabsagen und der damit verbundenen fehlenden Spielpraxis, kamen nun auch noch empfindliche Ausfälle dazu.

Dann auch noch ein Gegner, gegen den wir in der letzten Saison sehr schlecht aussahen.

Doch mit einer klugen Taktik, taktischer Disziplin und vorbildlichem Einsatz, machten wir eines der besten Spiele des Jahres.

Konnte der Gegner das Spiel in der ersten Halbzeit noch offen halten, musste er in der zweiten Hälfte dem hohen Tempo Tribut zollen, so dass der Sieg folgerichtig zu Stande kam.

Dabei waren zahlreiche sehenswerte Spielzüge zu sehen, immer wieder von Rainer Nebeling und Jens Rademacher eingeleitet, die unsere Tempospieler dann in Szene setzten.

Eine starke Mannschaftsleistung, mit einem überragenden Jens Richter als Manndecker, der dem gefährlichen Stürmer des Gegners keinen Stich ließ. 

Torschützen: Silvio Fränkel 2 Treffer, Jens Rademacher und Jens Richter je 1 Treffer

BSG ZOLL SG BERLIN - TSG OBERSCHÖNEWEIDE 2:4 (2:2)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

6. SPIELTAG 08.10.2018

Das mit Spannung erwartete Spiel gegen den starken Aufsteiger ist ausgefallen.

Völlig unerwartet kam am 07.10.2018 die Spielabsage, so dass wir den Sieg am grünen Tisch zugesprochen bekommen haben.

TSG OBERSCHÖNEWEIDE - BMW Motorrad 6:0 WERTUNG

--------------------------------------------------------------------------------------------------

2. HAUPTRUNDE POKAL 15.10.2018

Es ist kaum zu glauben, aber nachdem BMW am letzten Spieltag kurzfristig abgesagt hatte, ging es uns diese Woche im Pokal genauso.

Natürlich freuen wir uns über den Einzug ins Achtelfinale, aber ein Erfolg auf den grünen Rasen wäre uns deutlich lieber gewesen.

TSG OBERSCHÖNEWEIDE - BSG Ideal Lebensversicherung 6:0 WERTUNG

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

4. SPIELTAG 24.09.2018

Nach unserem schwachen Auftritt im letzten Spiel hatten wir uns natürlich eine Steigerung vorgenommen und insbesondere in der ersten Halbzeit war dies ohne Zweifel eine erhebliche Steigerung.

Vielleicht war die erste Hälfte sogar die beste Leistung in dieser Saison, zumal wir gegen einen wirklich starken Gegner alles in die Waagschale werfen mussten.

Aber mit der frühen Führung im Rücken, bekamen wir Sicherheit und wir erspielten uns weiter aussichtsreiche Chancen.

So konnten wir einige Chancen des starken Kontrahenten vereiteln und konnten sogar selber unsere Führung auf 3:0 ausbauen.

Praktisch mit dem Halbzeitpfiff mussten wir den Anschlusstreffer hinnehmen und so wurde es in der zweiten Halbzeit noch einmal spannend, auch weil der Gegner kurz nach der Pause auf 2:3 verkürzen konnte.

Doch wir überstanden die kritischen Minuten und kamen auch wieder selber zu Torchancen, in einem nun ausgeglichenen Spiel.

Da alle Spieler auch in der Rückwärtsbewegung mit vollem Einsatz dabei waren, konnten wir die Führung bis zum Schlusspfiff verteidigen.

Den Ausschlag im Spiel gab aber sicher Silvio Fränkel, der mit seiner Schnelligkeit und Ausdauer den Gegner ständig unter Druck setzte und zu Fehlern zwang. 

Torschützen: Jan Linke 2 Treffer, Henry Ollendorf 1 Treffer

TSG OBERSCHÖNEWEIDE - FC Horrido 78 3:2 (3:1)

------------------------------------------------------------------------------------------------