3. SPIELTAG 25.09.2017

Es stand ein ganz besonderes Spiel auf dem Programm, Gegner war unser Mitaufsteiger aus der anderen Staffel und von dieser Mannschaft spielen seit Beginn der Saison mit Jens Lemke und Jens Rademacher jetzt auch noch zwei Spieler bei uns.

Unser Ehrgeiz war geweckt und wir wollten natürlich weiter ungeschlagen bleiben.

Dann wurde es auch ein Spiel das keiner so schnell vergessen wird.

Wir spielten ein Pressing mit hohem Tempo und tollen Spielzügen, wir machten ein fulminantes Spiel, wir erarbeiten uns Chancen am Fließband.

Doch unser altbekanntes Problem wurde in diesem Spiel in allen Belangen übertroffen, die Chancenverwertung.

Auch wenn der gegnerische Torwart eine glanzvolle Leistung abgeliefert hat, so blieben immer noch genügend Chancen, als er bereits geschlagen war und wir den Ball dennoch nicht über die Linie brachten.

So kam es wie es kommen musste, trotz der erlösenden Führung Mitte der 2. Halbzeit, spielten wir mit zu hohem Risiko weiter und der Gegner nutzte seine einzige echte Torchance im Spiel zum Ausgleich.

Trotz wütender Angriffe bis zur letzten Sekunde gelang uns der Siegtreffer nicht.

Christian Carow und Jens Rademacher ragten aus der Mannschaft in diesem Spiel heraus , aber auch die beiden müssen mit dem Wermutstropfen leben, nicht den Siegtreffer erzielt zu haben.

Torschütze: Jens Lemke 1 Treffer

SG SENAT/BERLINER VOLKSBANK A - TSG OBERSCHÖNEWEIDE 1:1 (0:0)

--------------------------------------------------------------------------------------------

2. SPIELTAG 18.09.2017

Nach dem sehr guten Auftakt in der Vorwoche, wollten wir natürlich an die gute Leistung anknüpfen.

Wir begannen konzentriert und ließen dem Gegner kaum Entfaltungsmöglichkeiten, erspielten uns aber selber gute Gelegenheiten.

Folgerichtig gingen wir 2:0 in Führung, Pressing und sehenswerte Spielzüge waren den Treffern vorausgegangen.

Leider verloren wir gegen Ende der ersten Hälfte unsere Linie, kamen kaum noch ins Spiel, auch weil die Lücken zwischen Abwehr und Angriff zu groß wurden.

Aus einem taktischen Fehler bei einer Standardsituation mussten wir sogar einen Gegentreffer hinnehmen, so dass es zur Halbzeit eng wurde.

In der zweiten Hälfte fanden wir wieder ins Spiel und der Gegner musste auch dem Tempo Tribut zollen.

So kamen wieder sehenswerte Spielzüge zustande und damit auch Torchancen und Tore zu einem am Ende ungefährdeten Sieg.

Aus einer insgesamt guten Mannschaftsleistung ragten Ayhan Cagir, Christian Carow und Enno Welke noch heraus.

Torschützen: Ayhan Cagir 2 Treffer, Jan Linke 2 Treffer, Henry Ollendorf 1 Treffer bei einem Eigentor

TSG OBERSCHÖNEWEIDE - BSG ZOLL SG BERLIN A 6:2 (2:1)

-------------------------------------------------------------------------------------- 

ERSTE RUNDE POKAL 04.09.2017

Unser erstes Pflichtspiel stand auf dem Programm und natürlich hatten wir uns auch für den Pokal viel vorgenommen, auch wenn es gleich gegen einen Verbandsligisten ging.

So waren wir fast komplett und auch unsere Neuzgänge Jens Lemke und Jens Rademacher waren mit von der Partie.

Mit Sicherheit die beste Besetzung die wir derzeit aufbieten können.

Trotz einiger Momente in denen wir, auch auf Grund unserer zahlreichen Wechsel, etwas die Linie verloren, erspielten wir uns erneut hochkarätige Chancen.

Zwei davon konnten wir auch nutzen, aber insgesamt verpassten wir die Vorentscheidung, weil wir auch beste Gelegenheiten ungenutzt ließen.

Nach der Pause setzte sich dies fort und da auch der Gegner nie aufgab und immer gefährlich blieb, konnten wir einfach nicht die Vorentscheidung erzwingen.

Ganz im Gegenteil, knapp 3 Minuten vor Schluss mussten wir noch einen Gegentreffer hinnehmen, so dass wir sogar noch um den sicher geglaubten Sieg zittern mussten.

Aber im Pokal zählt nur der Sieg, auch wenn er am Ende knapp ausfiel.

Torschützen: Henry Ollendorf und Jan Linke jeweils 1 Treffer

TSG OBERSCHÖNEWEIDE - BSG STERN 66 BERLIN 2:1 (2:0)

--------------------------------------------------------------------------------

 

1. SPIELTAG 11.09.2017

Nach dem Auftakt im Pokal gegen einen Verbandsligisten nun unser erstes Punktspiel als Aufsteiger.

Dabei ging es gegen den 4. der letzten Saison, also von der Papierform her eine echte Herausforderung.

Nach etwa 5 holprigen Anfangsminuten, in denen wir kaum Ballbesitz hatten, fanden wir nach und nach ins Spiel und diesmal war auch die Chancenvwerwertung nicht unsere Schwäche.

Aus relativ wenigen Chancen machten wir in kurzer Zeit 3 Tore und gewannen immer mehr an Selbstvertrauen.

Es gab teilweise sehenswerte Spielzüge und zur Halbzeit waren wir bereits mit einem 4:0 deutlich auf der Siegerstrasse.

Im Gegensatz zum Pokalspiel klappten nun die postionsbezogenen Wechsel besser und so blieben wir auch in der zweiten Hälfte dominierend.

Unsere Taktgeber Enno Welke und Christian Carow setzten immer wieder neue Akzente, schon aus der Abwehr heraus, so dass es am Ende ein Kantersieg wurde.

Gegen Ende zog aber auch ein wenig der Leichtsinn ein und 2 Gegentore waren die Folge, aber insgesamt war es ein tolles Spiel unserer Mannschaft

Torschützen: Christian Carow 2 Treffer, Ronny Löhnwitz 2 Treffer, Jens Lemke, Jan Linke, Henry Ollendorf, Jens Rademacher und Enno Welke jeweils 1 Treffer

BSG BVG CICERO - TSG OBERSCHÖNEWEIDE 2:9 (0:4)

--------------------------------------------------------------------------- 

TESTSPIEL 21.08.2017

Nach einem tollen Wochenende mit einer tollen Mannschaftsfahrt nach Warnemünde, mit einem großen Dank auch an Jens Wiedersich für seine finanzielle Unterstützung, stand gleich einen Tag später unser nächstes Testspiel auf dem Programm.

Unser Gegner war eine Ü 18 Mannschaft und somit ist es schon ein außergewöhnlicher Test für uns gewesen.

So taten wir uns dann auch in der ersten Hälfte recht schwer, zum einen gegen die unangenehm tief stehende Sonne und natürlich gegen die körperliche Herausforderung, insbesondere wegen der altersmäßigen Nachteile in der Schnelligkeit.

Aber mit Willen und Motivation bekamen wir nach und nach Feldüberlegenheit, obwohl es in der ersten Halbzeit noch nicht allzu viele Chancen für uns gab.

Trotz einiger Gelegenheiten für den Gegner, kamen wir Mitte der ersten Hälfte zum 1:0 und brachten den Vorsprung auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit, jetzt mit der Sonne im Rücken, wurden wir spielerisch deutlich besser und kamen auch zu immer mehr Torchancen.

Leider haben wir, wie schon in der letzten Saison, bei der Chancenverwertung unsere Probleme.

Trotzdem gelangen uns drei Treffer, so dass das Spiel lange vor dem Abpfiff entschieden war.

So war es sehr ärgerlich, dass in der Nachspielzeit unser Gegner auf Grund eines Torwartfehlers noch zum Ehrentreffer kam.

Auf die zweite Halbzeit lässt sich aber aufbauen.

Torschützen: Ayhan Cagir 2 Treffer, Christian Carow und Henry Ollendorf jeweils 1 Treffer

TSG OBERSCHÖNEWEIDE - RUHIGEN KÖPENICKER 4:1 (1:0)

----------------------------------------------------------------------------------