Der Staffelleiter der OLNO hat die Aufstellungen der kommenden Saiosn unter: Homepage des BSV veröffentlicht.

Betrachtet man lediglich die ersten acht Bretter ergibt sich folgende ELO-Durchschnitt:

1. SC Rotaion Pankow 2300
2. SK König Tegel II 2291
3. Greifswalder SV 2263
4. TSG Neuruppin 2231
5. TuS Makkabi Berlin 2230
6. SV Empor Berlin 2211
7. TSG Oberschöneweide 2185
8. SC Weiße Dame 2171
9. LOK RAW Cottbus 2095
10. FHSH Stralsund 2022

 

BJSM u10 2017Am dritten Juli-Wochenende versammelte sich die Berliner Schachjugend wieder im Jugenddorf am Müggelsee, um ihre Meister im Schnellschach auszuspielen. Das Turnier hat, obwohl es um Titel geht, eher Spaß-Charakter, denn es steht nicht nur eine Übernachtung im Bungalowdorf mit vielen Gleichgesinnten an, sondern auch ein buntes Rahmenprogramm mit Lagerfeuer, Fußball und vielem mehr.

Leider lockte das nur drei TSG-Kinder im wahrsten Sinne des Wortes hinter dem Ofen vor. Wahrscheinlich ahnten sie, daß es Petrus diesmal nicht so gut mit den Outdoor-Schachern meinte und er immer wieder Naß von oben schickte. Unser TSG-Trio - Livi, Leo und Veronika - hatte deshalb aber nicht nicht weniger Spaß und ging mit hohen Erwartungen ins Rennen.

Weiterlesen ...

Turnier f Vereinlose 2017 ElinaDie beiden Wochen zwischen BJMM und BJSM standen ganz im Zeichen unserer TSG-Mädchen und denen, die es werden wollen. Auf dem Programm standen der Girlsday der Berliner Schachjugend am 09.07. und das Schnellschachturnier für vereinlose Schüler vom 11.-13.07.
Durch insgesamt sechs Teilnehmerinnen war TSG beim Girlsday-Ausflug nach Strausberg mit der größten Delegation vertreten. Im Kletterpark "Climb-Up" waren nicht nur die Zwillinge Lisa und Sascha O., Sascha Wiechers und Veronika dabei, sondern auch die erst sechsjährige Elina und Edith Zielinski, Enkelin unseres Trainers Opo Postler. Die beiden Letzgenannten sind erst in dieser Woche unserem Verein beigetreten und hatten wie alle Anderen viel Spaß auf den halsbrecherischen Parcours und beim anschließenden Schach-, Tandem- und Werwolfspiel. Einen Bericht und viele Fotos findet Ihr hier

Das Schnellschachturnier für Kinder und Jugendliche ohne Verein zog diesmal über 300 Schüler aus ganz Berlin an. Ganz vorne mit dabei war Elina Rätsch, die sich sogar noch zwei Monate gedulden muß, bevor sie Schulkind wird. Am Mittwoch 12.07. spielte sie im Mini-Turnier der 1. und 2.Klassen mit und erkämpfte sich viereinhalb Punkte und damit einen hervorragenden 10. Gesamtplatz und auch den Pokal für das beste Mädchen.
Auch fünf Jungs der Lew-Tolstoi-Grundschule waren am Start, die freundlicherweise von einer Mutter zum Turnier begleitet wurden. Den Erstklässlern Emil, Paul und Steffen fehlte aber noch die Turniererfahrung und vielleicht auch ihr Trainer Ralf Reiser, der sich als Schulschachreferent um die Turnierleitung kümmern musste. Ebenfalls keinen guten Tag hatten die schon erfahrenen Maksim Inozemtsev und Denis Duda, die beide in knapp an der 50-Prozent-Marke vorbeischrammten.
Am Donnerstag 13.07. wurde die Wertungsklasse M(ädchen) ausgetragen. In dieser WK spielen alle Altersklassen in einem gemeinsamen Turnier und auch hier lehrte Elina ihre drei Köpfe größeren Gegnerinnen das Fürchten (siehe Foto). Am Ende wurde sie Siebte mit vier der sechs möglichen Punkte, nur Mädchen der 5.-12. Klasse waren vor ihr. Einen ebenfalls sehr guten neunten Platz erzielte Ari´s Schwester Anouk Westphal mit der gleichen Punktzahl.

Alle Ergebnisse findet Ihr zu gegebener Zeit hier

TSG U25-Mannschaft wird Berliner MeisterWie im Vorjahr wurde am ersten Juli-Wochenende die Berliner Jugendmannschaftsmeisterschaft für alle Altersklassen ausgetragen, in denen man sich nicht für eine Deutsche Meisterschaft qualifizieren kann - also die u8, u10 und u25. Und wie im Vorjahr holte sich TSG einen Berliner Meister Titel. Diesmal konnte aber unsere U25-Mannschaft, die im letzten Jahr noch enttäuschte, das oberste Treppchen erklimmen.

In der Aufstellung Julian, Cecilia, Niclas und Johannes M. (Foto: Schachjugend in Berlin) waren wir auch klarer Favorit, denn ebenfalls wie im letzten Jahr wollten oder konnten die Berliner Jugendbundesliga-Vereine ihre besten Jugendlichen nicht ans Brett bringen. Dennoch ist es eine kleine Überraschung, wie klar sich die Mannschaft gegen Mattnetz und die Schachpinguine durchsetzen konnte. Bei dem souveränen Erfolg gönnten unsere Vier den Kontrahenten nicht einmal ein halbes Pünktchen. Herzlichen Glückwunsch also zum Titel !!!

Weiterlesen ...

2. Brett PiaWährend die u8 und u25 beim SC Kreuzberg bei der BJMM ran mussten, nahmen sechs andere TSGer am ersten Juli-Tag am SMEK-Turnier in Strausberg teil. 3. Rd. Tim Ari im Hintergrund Tung NoahElina schaffte in dem kleinen aber feinen (sprich gut besetzten U8-Turnier) drei Punkte und spielte laut dem zufriedenen Trainer-Papa Michael Rätsch sehr stark. Einen tollen zweiten Platz punktgleich mit dem Turniersieger Lorenz Beyer (Eintracht Mahlsdorf) eroberte sich Pia im U10-Turnier. Damit wurde sie en passant natürlich auch Bestes Mädchen. Unter ihren sechs Opfern waren auch drei DWZ-Gegner.

In der U12/U14 sorgten Ari und einmal mehr Abrafaxe-Sieger Tung Phong für Furore. Der Erstgenannte holte sich fünfeinhalb Punkte und wurde Gesamtdritter und Zweiter der U12. Mit einem halben Zähler. Alle Ergebnisse findet Ihr hier

Leo SMEK CupBereits am Freitag vor einer Woche (23.06.) war TSG Ausrichter des letzten Turnieres des SMEK-Cup 2016/17 in der BIP Grundschule Pankow. SMEK steht für die Gründervereine der Turnierserie – Schachunion, Mattnetz, Empor und Kreuzberg. Der erste und der letzte Buchstabe wurde mittlerweile ausgetauscht durch – SF Friedrichshagen und TSG Oberschöneweide.
Wir hatten also nicht nur das erste TSG-Kinderturnier überhaupt über die Bühne zu bringen, sondern auch für die Gesamtwertung und dazugehörige opulente Preise zu sorgen. Dafür braucht man natürlich eine Menge Helfer, denen ich sehr danken möchte: Ralf für die Turnierorganisation insgesamt, Kai für die superschnelle SWISS-Auslosung der Runden, Lothar, Rosi und Lena für ihre souveränen Schiedsrichterleistungen in den einzelnen Turnieren und last but not least den vielen fleißigen Eltern der BIP Grundschule, die wieder ein abwechslungsreiches und schmackhaftes Buffet zauberten. Sie alle haben zu der gelungenen Veranstaltung beigetragen.

Weiterlesen ...

Mit Uwe Bittorf, Siegfried Witte, Thorsten Hannebauer, Klaus-Dieter Gruner und Jörg Lorenz haben fünf weitere TSG´ler es geschafft, die Ausbildung zum Verbandsschiedsrichter erfolgreich abzuschließen, wobei es Uwe sogar schaffte, mit 96% der möglichen Punkte ein Topresultat zu erzielen -> Herzlichen Glückwunsch und immer ein gutes Händchen bei eventuellen Entscheidungen!

Der nächste Lehrgang im Juli steht bereits vor der Tür.

IMAG2794
IMAG2794

Kommende Termine

19.11.2017 / 09:00 Uhr
BMM
01.12.2017 / 19:00 Uhr
TSG-Blitz
03.12.2017 / 09:00 Uhr
BMM
10.12.2017 / 11:00 Uhr
OLNO
17.12.2017 / 09:00 Uhr
BMM
14.01.2018 / 09:00 Uhr
BMM
21.01.2018 / 11:00 Uhr
OLNO
28.01.2018 / 09:00 Uhr
BMM
04.02.2018 / 11:00 Uhr
OLNO
18.02.2018 / 09:00 Uhr
BMM