IMG 20170617 WA0001Wie jedes Jahr zur besten Sommeranfangszeit fand am letzten Wochenende Berlins größtes Kinderschach-Event statt - das Abrafaxe-Turnier. Und die mittlerweile 21. Auflage wurde mit Turniersiegen in drei von fünf Altersklassen und vielen weiteren sehr guten Ergebnissen zu einem denkwürdigen und vermutlich einmaligem TSG-Triumph. Selbst der Veranstalter spricht auf seiner Homepage von einer "Galavorstellung der TSG Oberschöneweide". Alleine schon die hohe Beteiligung ließ die Herzen der Betreuer höher schlagen - mit sage und schreibe 23 Kindern (Foto: Tim Schröder) aus Verein, Lew-Tolstoi und BIP Grundschule (jeweils 3) leisteten wir unseren Beitrag zum Turnierrekord von 327 Teilnehmern.

Im A(brax)-Turnier gingen unsere vier Größten betreut von Ingo Stark ins Rennen. Besonders Niclas rechnete sich als DWZ-Favorit gute Chancen auf die vorderen Plätze aus. Die ersten vier Runden bis zur Mittagspause gewann er auch relativ locker. In Runde 5 spielte er aber gegen den starken DEM U10-Teilnehmer Gustaf Klühs (Borussia Friedrichsfelde) zu passiv und musste sich von der Tabellenführung verabschieden. Vor der letzten Runde hatte er immer noch beste Chancen aufs Podium,Foto0157 neu verlor aber durch einen Königseinsteller gegen den mir unbekannten Kasimir Boissel (SSV Rotation Berlin), der damit Überraschungsdritter wurde. Noah, Moritz und Ari hatten es in dem mit reichlich DWZ-Riesen gespickten Turnier schwer. Besonders die beiden Letztgenannten zeigten den Gegnern dann aber auf dem Fußballplatz, was ´ne Harke ist. Nach wechselhaftem Spielglück zu Beginn schaffte Ari noch sehr gute vier Punkte, verlor nur gegen Top10-Platzierte. Moritz erkannte selbst, daß bei etwas konzentrierterem Spiel viel mehr als nur 3 Punkte drin waren. U.a. verlor er in der Schlußrunde ein gewonnenes Turmendspiel durch einen Turmeinsteller. Noah war einer von nur 16 DWZ-losen Spielern, ist aber mit zwei Punkten dennoch sehr weit von einer guten Turnierleistung entfernt und konnte nicht an sein tolles S5-Resultat anknüpfen. Vielleicht fehlt auch etwas die Kondition, denn die letzten drei Partien gingen verloren.

Weiterlesen ...

Der Spielplan für die kommende Oberligasaison wurde veröffentlicht. Demnach kommt es zu folgenden Ansertzungen:
1.Runde - 08.10.2017 - FHSG Stralsund - TSG
2.Runde - 22.10.2017 - TSG - Lok RAW Cottbus
3.Runde - 12.11.2017 - TuS Makkabi - TSG
4.Runde - 10.12.2017 - TSG - SC Weiße Dame
5.Runde - 21.01.2018 - SK König Tegel II - TSG
6.Runde - 04.02.2018 - SV Empor Berlin - TSG
7.Runde - 25.02.2018 - TSG - SC Rotation Pankow
8.Runde - 18.03.2018 - Greifswalder SV - TSG
9.Runde - 15.04.2018 - TSG - TSG Neuruppin

Blitzmeister der TSG - auch in diesem Jahr - wurde Matthias Schöwel. Herzlichen Glückwunsch!

Schoewel 2007 04 22

Sah es zwischendurch so aus, als wenn Ralf Schnabel und/oder Emil Schmidek ihm den Titel streitig machen würden vergaben beide durch ihre Nichtteilnahme an den beiden letzten Runden ihre Chancen und landeten somit auf den Plätzen 2 und 3.

Matthias war der einzige Spieler, der an allen Turnieren teil nahm und sich in rühriger Weise um die Durchführung der regelmäßigen Blitzabende kümmerte, auch hierfür ein großes Danke schön!

Insgesamt schafften es in den 9 Runden 22 verschiedene Spieler aus 6 Vereinen an die Tische wobei die Beteiligung an den einzelnen Runden zwischen 7 und 15 Teilnehmern lag. Tabellen und Gesamtstand

Berliner Kika-DelegationTraditionell nutzen viele Schachspieler die Pfingstfeiertage für ein langes Schachwochenende. So auch Veronika und Niclas, die es diesmal in die Fremde zog.

Veronika spielte im Rahmenprogramm der Deutschen Jugend Einzelmeisterschaften in Willingen beim KIKA ("Kindern können´s auch") -Turnier mit. Spielort war das schöne Sauerland Stern Hotel, daß die ca. 1400 Teilnehmer, Betreuer und Begleiter beherbergte. Das Foto zeigt die Berliner Kika-Delegation.

Weiterlesen ...

Am 20.5.17 durften wir uns wieder mal das halbe Wochenende mit der 3. Runde - Viertelfinale - des diesjährigen Berliner Mannschaftspokals versauen. Da das Wetter jedoch mäßig war konnten wir es in der Aufstellung Jauk, W, Stark, I, Hannebauer, T u. Hahlbohm, M (Bretter 1 u. 4 Weiß, 2 u. 3 Schwarz) sowie als Fan dem IA Hrn Oettel gg. den BSC Rehberge 1945, der mit Sielaff, M, Kauschmann, H, Popov, R u. Burov, S antrat, einigermaßen verschmerzen.

Weiterlesen ...

Bereits am 10.05. fand erstmals ein Schulschachturnier der Staatlichen Europaschulen Berlins (SESB) statt, zu dem auch die Lew-Tolstoi-Grundschule eingeladen war und mit zwei Mannschaften dabei war. Obwohl auch einige Gymnasien teilnahmen und damit die Gegner oftmals weit älter waren, belegte Lew-Tolstoi 1 (mit den TSG-Kindern Artur, Veronika und Leonhard) den Bronze-Rang und Lew-Tolstoi 2 (mit Anna Ilz von TSG) kam auf Platz 7 von immerhin 15 Mannschaften ein. Eine schönen Eindruck von dem hervorragend organsierten Turnier vermittelt der Bericht (mit Fotos) auf der Homepage der Lew-Tolstoi-GS. Alle Ergebnisse und weitere Fotos findet Ihr hier.

Weiterlesen ...
Training mit Ralf draussen
Training mit Ralf draussen

Kommende Termine

19.11.2017 / 09:00 Uhr
BMM
01.12.2017 / 19:00 Uhr
TSG-Blitz
03.12.2017 / 09:00 Uhr
BMM
10.12.2017 / 11:00 Uhr
OLNO
17.12.2017 / 09:00 Uhr
BMM
14.01.2018 / 09:00 Uhr
BMM
21.01.2018 / 11:00 Uhr
OLNO
28.01.2018 / 09:00 Uhr
BMM
04.02.2018 / 11:00 Uhr
OLNO
18.02.2018 / 09:00 Uhr
BMM