Berliner Kika-DelegationTraditionell nutzen viele Schachspieler die Pfingstfeiertage für ein langes Schachwochenende. So auch Veronika und Niclas, die es diesmal in die Fremde zog.

Veronika spielte im Rahmenprogramm der Deutschen Jugend Einzelmeisterschaften in Willingen beim KIKA ("Kindern können´s auch") -Turnier mit. Spielort war das schöne Sauerland Stern Hotel, daß die ca. 1400 Teilnehmer, Betreuer und Begleiter beherbergte. Das Foto zeigt die Berliner Kika-Delegation.

Weiterlesen ...

Am 20.5.17 durften wir uns wieder mal das halbe Wochenende mit der 3. Runde - Viertelfinale - des diesjährigen Berliner Mannschaftspokals versauen. Da das Wetter jedoch mäßig war konnten wir es in der Aufstellung Jauk, W, Stark, I, Hannebauer, T u. Hahlbohm, M (Bretter 1 u. 4 Weiß, 2 u. 3 Schwarz) sowie als Fan dem IA Hrn Oettel gg. den BSC Rehberge 1945, der mit Sielaff, M, Kauschmann, H, Popov, R u. Burov, S antrat, einigermaßen verschmerzen.

Weiterlesen ...

Bereits am 10.05. fand erstmals ein Schulschachturnier der Staatlichen Europaschulen Berlins (SESB) statt, zu dem auch die Lew-Tolstoi-Grundschule eingeladen war und mit zwei Mannschaften dabei war. Obwohl auch einige Gymnasien teilnahmen und damit die Gegner oftmals weit älter waren, belegte Lew-Tolstoi 1 (mit den TSG-Kindern Artur, Veronika und Leonhard) den Bronze-Rang und Lew-Tolstoi 2 (mit Anna Ilz von TSG) kam auf Platz 7 von immerhin 15 Mannschaften ein. Eine schönen Eindruck von dem hervorragend organsierten Turnier vermittelt der Bericht (mit Fotos) auf der Homepage der Lew-Tolstoi-GS. Alle Ergebnisse und weitere Fotos findet Ihr hier.

Weiterlesen ...

Am 13.05. startete der S5-Cup in eine neue Saison. Traditionell beginnt die nach der S-Bahnlinie benannte Turnierserie mit dem Kinderturnier in Fredersdorf, das in diesem Jahr schon seine 12. Auflage hatte. Aufgrund der ständig steigenden Teilnehmerzahlen fand das Turnier erstmals nicht im Sportlerheim der TSG Fredersdorf statt, sondern in der Fred-Vogel Grundschule. Die Schule, die ihren Namen von den Ortsteilen Fredersdorf und Vogelsdorf herleitet, ist sehr groß und hell, modern ausgestattet und so sauber, daß sich viele staatliche Berliner Grundschulen davon gerne eine Scheibe abschneiden würden. Viele Eltern organisierten ein gigantisches Buffet, das auch die 5-fache Starterzahl satt gemacht hätte. Draußen auf dem Campus war viel Platz zum Austoben. Zwei kleine Minuspunkte mußte man nur für das Wetter geben und die Tatsache, daß die Jüngsten im Hortgebäude getrennt von den Älteren im Schulhaus spielen mussten. Immerhin hatte der Jugendwart damit schon die Sporteinlage des Wochenendes hinter sich.

Weiterlesen ...

snob sascha leoAm ersten Tag des langen Wochenendes fand zum 10.Mal das Kinder- und Jugendschachturnier der Schachfreunde Nordost Berlin (SNOB) statt. Traditionell werden nur befreundete Vereine und Schulen nach Buch eingeladen. Der Jugendclub "Der Alte" platzte beim neuen Teilnehmerrekord aus allen Nähten, war aber dennoch eine urige Spielstätte mit vielfältigen Möglichkeiten wie Tischtennis, Kicker u.v.m., um sich während der Pausen vom Schach-Stress zu erholen.

 

Weiterlesen ...

An den Wochenenden 01./02. und 22./23. April fand die Berliner Mannschaftsmeisterschaft U12 bis U18 statt. TSG war in der jüngsten Altersklasse mit zwei Mannschaften vertreten. Es ging darum möglichst viel Erfahrung und DWZ-Zahlen zu sammeln. Insgesamt kamen 12 TSG-Kinder zum Einsatz, von denen die große Mehrzahl mindestens noch im nächsten Jahr in der gleichen Altersklasse spielen kann.

Auch wenn es die Punktausbeute leider nicht ganz wiedergibt, haben unsere Kids alles in Allem eine sehr gute Leistung gezeigt, sehr konzentriert gespielt und sich hartnäckig gegen die starke Konkurrenz verteidigt. Leider fehlt es im Schlußspurt oftmals noch an der Abgeklärheit, wodurch viele Punkte liegen geblieben sind. Aber das Gewinnen "gewonnener" Stellungen zählt ja auch so den größten Schwierigkeiten im Schach. Nachdem die letzte Runde mit 1:7 verloren ging, belegte TSG1 schlußendlich den 11. und TSG2 den 15.Platz bei 17 Teilnehmern.

Das beste TSG-Ergebnis mit 3,5 Punkten holte Livius, der als Einziger neben Tung Phong alle sieben Runden mitspielte.
Besonders am zweiten Wochenende zeigten aber auch Moritz, Artur und Gregor tolle Partien. Hier werden wir in den nächsten Trainingseinheiten viel Stoff zum Aufarbeiten haben.

Alle Ergebnisse findet Ihr hier (http://www.schachjugend-in-berlin.de/2017/04/ausschreibung-bjmm-u12-u14-u16/)

Heinz Matitschka vs. Zoran Filipovic, TSG-Grand-Prix 2015
Heinz Matitschka vs. Zoran Filipovic, TSG-Grand-Prix 2015

Kommende Termine

06.10.2017 / 19:00 Uhr
TSG-Blitz
08.10.2017 / 11:00 Uhr
OLNO
15.10.2017 / 09:00 Uhr
BMM
20.10.2017 / 18:30 Uhr
TSG-Rapid
22.10.2017 / 11:00 Uhr
OLNO
12.11.2017 / 11:00 Uhr
OLNO
19.11.2017 / 09:00 Uhr
BMM
03.12.2017 / 09:00 Uhr
BMM
10.12.2017 / 11:00 Uhr
OLNO
17.12.2017 / 09:00 Uhr
BMM